21.04.2022

LIP realisiert spektakulären Wohnturm in der HafenCity nach Entwurf von KCAP Kees Christiaanse

Die Wettbewerbsergebnisse wurden bereits im Dezember 2021 prämiert und am 21.04.2022 im Zuge einer gemeinsamen Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine hochrangig besetzte Jury, der auch Hamburgs Oberbaudirektor Franz-Josef Höing, der Vorsitzende der HafenCity Dr. Andreas Kleinau sowie die renommierten Architekten Prof. Matthias Sauerbruch, Stefan Behnisch und Prof. Werner Sobek angehörten, entschied einstimmig über den Entwurf von KCAP Kees Christiaanse aus Rotterdam als Preissieger.

Projektgrundstück ist das Baufeld 88c im Bereich des Baakenhafens, einem östlichen Teil der Hamburger HafenCity. Es zeichnet sich durch die besondere Lage „im Wasser“ aus, so dass der künftige 15-geschossige exklusive Wohnturm mit ca. 7.000 qm Bruttogrundfläche (BGF) oberhalb der Wasserebene ausschließlich über eine Steganlage erreichbar sein wird. Der LIP-Watertower ist eines von insgesamt drei Wasserhäusern, die entlang des Petersenkais realisiert werden.
 
„Der Entwurf von KCAP zeichnet sich neben seiner eleganten horizontalen Gliederung durch eine organische Grundform aus, die eine Ausrichtung aller Wohnungen zu mindestens zwei Himmelrichtungen ermöglicht. Dieses optimale Zusammenspiel von Gestaltung und Wohnqualität hat uns uneingeschränkt überzeugt“, sagt Ludger Inholte jr. im Rahmen der Pressekonferenz am 21.04.2022. LIP als Bauherr sowie alle weiteren Beteiligten legen sehr hohen Wert auf die Nachhaltigkeitsaspekte des Neubaus, mit denen neue Maßstäbe gesetzt werden. So wird LIP das Gebäude nicht nur nach dem Platin-Standard des HafenCity-Labels zertifizieren lassen, sondern es werden darüber hinaus zusätzliche Anforderungen an die Einsparung von CO2-Emissionen und an den Einsatz natürlicher oder rezyklierter Baustoffe erfüllt.

09.03.2022

EDEKA AM SÜDKREUZ FEIERLICH ERÖFFNET

Auf ca. 2.600 qm Einzelhandelsfläche bietet der neue Supermarkt ein reichhaltiges Angebot an Frischeprodukten und Artikeln für den täglichen Bedarf. Damit übernimmt der Markt eine wichtige Versorgungsfunktion für die Büromieter der SÜDKREUZ OFFICES 1 und 2 und für das neu entstandene Gesamtquartier um den ICE-Bahnhof Südkreuz.

Abgerundet wird das vielfältige Angebot mit täglich wechselndem Mittagstisch im Food-Court-Bereich, eingerichtet im Stile eines Wagonabteils mit knapp 50 Sitzplätzen im Innenbereich, der in den Sommermonaten mit ansprechender Außenbestuhlung erweitert wird. Parkmöglichkeiten bestehen im Untergeschoss mit ca. 70 Pkw-Stellplätzen, bei denen die Kunden über ein internes Parkleitsystem komfortabel zu freien Plätzen geführt werden. Außerdem stehen ausreichende Fahrradstellplätze zur Verfügung.

Bereits frühzeitig zu Projektbeginn in 2019 hatte sich die LIP die EDEKA-Gruppe als Mieter gesichert und ist begeistert von dem neuen Markt. „Das moderne und qualitativ hochwertige Ambiente des EDEKA-Marktes passt hervorragend zu unserer Produktphilosophie, Immobilien mit höchsten Standards in sehr guten Lagen der deutschen Metropolen zu entwickeln. Die Einkaufsmöglichkeit direkt im Objekt bietet auch unseren Büromietern eine zusätzliche Qualität“ sagt Michael Jordan, geschäftsführender Gesellschafter der LIP.

15.02.2022

DLR übernimmt Mietflächen im SÜDKREUZ OFFICE 2

Michael Jordan, geschäftsführender Gesellschafter der LIP beglückwünscht Herrn Steffen Bruckner, Bereichsleiter Kompetenzzentren und Services der DLR Projektträger zum Bezug der neuen Mietflächen im SÜDKREUZ OFFICE 2 (Bildrechte: DLR)

Bereits im Mai 2020 hatte das DLR Büroflächen im 3.-7. Obergeschoss für den Geschäftsbereich DLR Projektträger angemietet und den Flächenbedarf Mitte vergangenen Jahres nochmals auf weitere Flächen im EG erweitert.

Die übergebenen Flächen umfassen insgesamt ca. 7.120 qm und bieten einen flexiblen, zeitgemäßen und nach den Wünschen des DLR gestalteten Ausbau. Hohe Ansprüche erfüllen die SÜDKREUZ OFFICES auch in Punkto Nachhaltigkeit: SÜDKREUZ OFFICE 1 und 2 werden mit dem Green-Building-Label „LEED Gold“ zertifiziert.

01.01.2022

Stefan Hofmann wechselt zur LIP

Zuvor war Hofmann für Bothe Richter Teherani Architekten (BRT), Hadi Teherani Architects, gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partners sowie für Qatar Rail in Doha tätig. Damit bringt er ein breit gefächertes Immobilienverständnis aus verschiedenen Blickwinkeln der Branche mit. 

„Mit Stefan Hofmann haben wir einen kompetenten und verlässlichen Bau- und Immobilienprofi gewonnen, der unser Unternehmen bereits seit Jahren kennt und unser Team mit seiner Erfahrung hervorragend ergänzt“, sagt Michael Jordan, geschäftsführender Gesellschafter der LIP.

„Die Kooperation beim Projekt Südkreuz Office Berlin hat eine gute Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit geschaffen und ich freue mich sehr auf die zukünftigen Herausforderungen als Mitglied der LIP“, erwidert Stefan Hofmann.
Unternehmensgründer Ludger Inholte sagt: „Wir freuen uns, mit Stefan Hofmann die langjährige Erfolgsgeschichte der LIP fortführen zu können.“ 

 

02.08.2021

Vor Fertigstellung zu 60 Prozent vermietet: Der Personaldienstleister Amadeus FiRe und die Steuer-Fachschule Dr. Endriss ziehen ins Südkreuz Office 2

„Nach dem Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum und den Berliner Bäderbetrieben haben sich auch die Amadeus FiRe AG und deren Tochtergesellschaft, die Steuer-Fachschule Dr. Endriss, für den Standort entschieden“, sagte Michael Jordan, geschäftsführender Gesellschafter der LIP Ludger Inholte Projektentwicklung.

Mit dem Projekt realisiert die LIP auf dem Grundstück in Sichtweite des ICE-Bahnhofs Südkreuz insgesamt ca. 20.000 qm Büro- sowie ca. 2.600 qm Einzelhandelsfläche, die bereits zum Projektstart an EDEKA vermietet worden waren. Die ersten Mieter werden bereits Ende Oktober 2021 einziehen, die beiden neuen Mieter, Amadeus FiRe und Dr. Endriss, im 1. Quartal 2022.

Michael Jordan sagte, dass „die jüngsten Vermietungen einmal mehr unsere Einschätzung bestätigen, dass eine hervorragende verkehrliche Anbindung in Kombination mit einer qualitativ höchst attraktiven Immobilie gerade in Zeiten, die von Turbulenzen und Unsicherheit geprägt sind, den Mietern starke Argumente zum Abschluss langfristiger Verträge liefern. Darüber hinaus wird unser SÜDKREUZ OFFICE neben effizienten und flexiblen Grundrissen nach Fertigstellung mit dem vom Green Building Council geschaffenen Zertifikat LEED-Gold (Leadership in Energy and Environmental Design) ausgezeichnet werdenDas unterstreichtunseren hohen Anspruch an nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen.“ Die architektonischen Entwürfe für die aus zwei realgeteilten Gebäuden bestehenden SÜDKREUZ OFFICES stammen von den renommierten Hamburger Architekten Hadi Teherani Architects und pbp – Prasch Buken Partner.

Über die Amadeus FiRe AG:

Die Amadeus FiRe AG ist seit mehr als 30 Jahren der spezialisierte Personaldienstleister im kaufmännischen und IT-Bereich für Zeitarbeit, Personalvermittlung und Interim Management. Zusammen mit den konzerneigenen Fort- und Weiterbildungsinstituten bietet das Unternehmen Bewerbern, Mitarbeitern, Kunden sowie Schulungs- und Seminarteilnehmern ein einzigartiges, ineinandergreifendes Dienstleistungsportfolio.

Als langfristiger Partner agiert die Amadeus FiRe Gruppe auch über die individuelle Bewerbung, Kundenanfrage oder Fort- und Weiterbildung hinaus. Nachhaltige Bindungen sind dabei strategisch verankert und werden zielführend begleitet und gestärkt. Das Unternehmen ist im Bereich der Personaldienstleistungen mit über 20 Niederlassungen bundesweit vertreten.

Über die Steuer-Fachschule Dr. Endriss GmbH & Co. KG:

Die Steuer-Fachschule Dr. Endriss GmbH & Co. KG ist die größte deutsche Schule für Fort- und Weiterbildung im Steuer-, Rechnungswesen und Controlling. Gegründet 1950 ist sie inzwischen ein Unternehmen der Amadeus FiRe Gruppe und betreut jährlich über 17.000 Teilnehmer. Ihr Kursangebot umfasst über 500 Präsenz- und Fern- und Onlinelehrgänge. Außerdem bietet sie interne Schulungen für mittelständische und große Unternehmen an. In Kooperation mit der Hochschule Aalen bietet sie einen „Master of Arts in Taxation“ und mit der Allensbach Hochschule den Studiengang „Bachelor Steuerfachwirt“ an.

30.07.2021

LIP FEIERT SOMMERFEST MIT FREUNDEN UND GESCHÄFTSPARTNERN
Vor dem Hintergrund der erfolgreichen Unternehmensentwicklung der letzten Jahre stellte Firmengründer Ludger Inholte Herrn Michel Jordan den anwesenden Freunden und Geschäftspartnern als neuen Partner und geschäftsführenden Gesellschafter der LIP GmbH und der LIP KG vor. Karlheinz Busen, seit 2017 für die FDP-Fraktion Mitglied des Deutschen Bundestages, fand klare Worte zur aktuellen politischen Lage und zur bevorstehenden Bundestagswahl. Als Highlight des Sommerfestes übereichte der ehemalige Erste Bürgermeister der Stadt Hamburg, Christoph Ahlhaus, Herr Inholte die Ernennung zum Senator h.c. verbunden mit der Aufnahme in den Bundeswirtschaftsrat.
 
Der angefügte Film liefert einen emotionalen Rückblick auf eine berauschende Veranstaltung in der Heimatregion des Firmengründers Ludger Inholte, ganz in der Nähe seines HERZBLUT-Vereins, des FC Schalke 04.
Video

Video

Sommerfest 2021
Download (zip | ca. 225 MB)

05.04.2021

Michael Jordan wird Partner und geschäftsführender Gesellschafter in der LIP GmbH und der LIP KG

Ludger Inholte: „Mit Herrn Jordan als Partner steht ein kreativer, intelligenter Unternehmer an meiner Seite, auf den ich mich verlassen kann. Dieses zeigen die Ergebnisse der vergangenen Jahre, in denen in Verantwortung von Herrn Jordan diverse Projekte erfolgreich akquiriert, entwickelt und realisiert wurden. Mit ihm als geschäftsführende Gesellschafter haben wir die LIP zukunftssicher aufgestellt und werden so die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Dekaden fortsetzen.“ Ludger Inholte bleibt als Mehrheitsanteilseigner dem operativen Geschäft erhalten und leitet als geschäftsführender Gesellschafter weiterhin die LIP Gruppe.

Michael Jordan: „Ich freue mich sehr, die bisherige Arbeit in verantwortungsvoller Position partnerschaftlich mit Herrn Inholte fortzuführen. Die LIP wird weiterhin architektonische Maßstäbe setzen und sich in den Top-Metropolen des deutschen Immobilienmarktes mit innovativen und nachhaltigen Projekten engagieren.”

Die LIP Projektentwicklung GmbH wurde im Januar 2000 von Herrn Inholte gegründet.
Sie ist spezialisiert auf die Entwicklung von komplexen gemischt genutzten Gewerbe und Wohnimmobilien. Hierbei reicht die Kompetenz von der Konzeption, über die Entwicklung und Realisierung, bis hin zur Vermarktung. Für dieses umfassende Leistungsspektrum ist das gebündelte Know-how aus allen Sparten der Immobilienwirtschaft unter einem Dach vereint.

Zur Unternehmensphilosophie der LIP gehört, dass sowohl die Realisation als auch der Betrieb einer Immobilie zukunftsorientiert auf Basis nachhaltiger Kriterien erfolgen und dass sich die Nutzer mit ihrem Gebäude identifizieren können.
Der Anspruch der LIP ist es, einzigartige Immobilien zu schaffen, bei denen herausragende Architektur, Wirtschaftlichkeit, die Erfüllung der Nutzerbedürfnisse sowie Nachhaltigkeit in Einklang gebracht werden. Deshalb ist neben maximaler Effizienz und erstklassiger Bauausführung auch ein schonender Einsatz von Ressourcen ein wichtiger Faktor ihrer Arbeit.

Die LIP setzt seit langem auf Nachhaltigkeit. Im Jahre 2020 wurde die LIP vom Callwey Verlag für die nachhaltige Quartiersentwicklung der „Parklogen“ in München mit dem Award „Deutscher Wohnungsbau 2020“ ausgezeichnet.
Die LIP arbeitet seit Jahrzehnten mit namhaften und erfahrenen Planern wie z. B. Hadi Teherani, Alf Prasch und Coop Himmelb(l)au zusammen und hat zahlreiche Immobilien in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt und München erfolgreich realisiert.

13.01.2021

Die LIP verkauft die Projektentwicklung „Südkreuz Offices“ in Berlin an Deka Immobilien

Verkäufer ist die LIP Ludger Inholte Projektentwicklung GmbH. Der Neubau soll nach voraussichtlicher Fertigstellung im zweiten Quartal 2021 in den Bestand des für institutionelle Anleger konzipierten Offenen Immobilienfonds WestInvest ImmoValue eingebracht werden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Projektentwicklung „Südkreuz Offices“ befindet sich in Berlin-Schöneberg und ist Teil der „Schöneberger Linse“, einem mischgenutzten Entwicklungs­gebiet zwischen dem ICE-Bahnhof Südkreuz und dem S-Bahnhof Schöneberg. Die Immobilie umfasst ca. 25.000 qm vermietbare Fläche in zwei Gebäudeteilen und 221 Tiefgaragenstellplätze. Aktuell sind bereits rund 40 Prozent der Flächen langfristig an das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und Edeka vermietet. Für die restlichen Flächen besteht eine Mietgarantie. Eine Zertifizierung mit Leadership in Energy and Environmental Design (LEED)-Standard Gold wird angestrebt.

Die LIP wurde rechtlich durch REIUS. beraten. Angermann Investment Advisory AG aus Berlin hat die Offmarket-Transaktion vermittelt.

Über die LIP
Die LIP Ludger Inholte Projektentwicklung GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung von komplexen, gemischt genutzten Gewerbe- und Wohnimmobilien. Hierbei reichen die Kompetenzen von der Konzeption über die Entwicklung und Realisierung bis hin zur Vermarktung. Für dieses umfassende Leistungsspektrum ist das gebündelte Know-how aus allen Sparten der Immobilienwirtschaft unter einem Dach vereint. Zur Unternehmensphilosophie der LIP gehört, dass sich die Nutzer mit der Gestaltung eines Gebäudes identifizieren können. Deshalb sind neben maximaler Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit auch hohe architektonische Qualität und erstklassige Bauausführung wichtige Faktoren ihrer Arbeit. Die LIP arbeitet seit Jahrzehnten mit namhaften und erfahrenen Planern zusammen und hat bereits zahlreiche Immobilien in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt und München erfolgreich realisiert.

Kontakt LIP:
LIP Ludger Inholte Projektentwicklung GmbH
Großer Burstah 32
20457 Hamburg
Tel.: +49 40 34 96 28 30
Fax: +49 40 34 96 28 32
sekretariat@l-i-p.de
https://www.l-i-p.de/

Pressekontakt:
BEYER PR EVENT
Hartwicusstr. 1
22087 Hamburg
T.: 040 / 22 94 40 09
f.beyer@beyer-und-partner.de
www.beyer-und-partner.de

29.10.2020

Richtkranz krönt Büroensemble Südkreuz Offices Berlin

Dem neuen Fernbahnhof Berlin Südkreuz vis-à-vis und nahe dem EUREF-Campus werden die zwei Gebäude nach Plänen der international renommierten Architekten Hadi Teherani Architects und des Büros pbp – prasch buken partner realisiert.

Auf einer Grundstücksfläche von insgesamt 6.305 Quadratmeter entstehen die zwei aneinandergrenzenden Bürogebäude SÜDKREUZ OFFICE 1 und 2. Sie bieten insgesamt rund 19.700 Quadratmeter Büromietfläche. Bei SKB 1 und SKB 2 werden Ökonomie und Ökologie auf vorbildliche Weise vereint. Dies spiegelt sich wider in der LEED Gold-Zertifizierung, mit der beide Gebäude ausgezeichnet werden. Die LIP erachtet Nachhaltigkeit als ein Gütesiegel und damit als ein bedeutendes Argument für die Vermarktung von Projekten. Denn aktuell ändern sich die Nachfrageprofile am Immobilienmarkt stark. Für Käufer, Mieter und Nutzer werden Energieeffizienz, Klimabilanzen, CO2-Emissionen und den Gebäude-Zertifizierungen immer wichtiger. So werden beispielsweise von den 161 PKW-Stellplätzen im SÜDKREUZ OFFICE BERLIN 30% mehr als von LEED gefordert, mit E-Ladestationen ausgerüstet.

Der Hochbau des Büroensembles SÜDKREUZ OFFICES BERLIN ist abgeschlossen. Bildrechte: LIP.

Die Büroflächen können ab einer Mindestgröße von 214 (SKB 2) bzw. 240 (SKB 1) Quadratmeter beliebig miteinander verbunden und individuell ausgebaut werden. Zum heutigen Zeitpunkt sind bereits 40% der Flächen vorvermietet. Rund 2.608 Quadratmeter in SKB 1 an Edeka und mit dem LR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt wurde ein Mietvertrag über 7.100 Quadratmeter in SKB 2 abgeschlossen.

Vier Eingangsbereiche in Gestalt großzügiger heller Hallen empfangen die Besucher und Mitarbeiter. Doppelaufzüge garantieren einen schnellen  Zugang zu den lichtdurchfluteten Büros. Die bodentiefen Fenster ermöglichen einen freien Blick auf die geschmackvoll gestalteten Innenhöfe und die intensiv begrünten Dachflächen. Zur täglichen Nahversorgung der Büronutzer und des Umfeldes werden in der Erdgeschosszone attraktive Einzelhandelsflächen errichtet.

Die einzigartige Lage gegenüber dem ICE-Bahnhof und Nahverkehrsknotenpunkt Berlin-Südkreuz sowie die unmittelbare Nähe zu den Berliner Stadtautobahnen A100 und A103 sorgen für optimale Erreichbarkeit und Anbindung. Bis zum Hauptstadtflughafen BER sind es maximal nur ca. 20 Minuten.
Neben mehreren großflächigen Büroneubauten werden im Umfeld rund 1.000 Wohnungen realisiert. Vervollständigt wird das durchmischte und lebendige Quartier durch ein Hotel, Handel und Gastronomie sowie Einrichtungen für Kinder und ältere Menschen.

Die Ansicht von Westen zeigt den großzügigen, künftig begrünten Innenhof. Bildrechte: LIP.

Die Fertigstellung der SÜDKREUZ OFFICES BERLIN ist für das zweite Quartal 2021 vorgesehen.

Ludger Inholte, geschäftsführender Gesellschafter der LIP Ludger Inholte Projektentwicklung, sagte:
„Unser Entwicklungsteam hat auf Basis seiner langjährigen Erfahrung mit großem Elan und viel Kreativität ein Gebäudekonzept entwickelt, das es möglich macht, künftigen Nutzern maximal effiziente und attraktive Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Dabei hat uns auch hier das Ziel geleitet, zukunftsorientierte Immobilien zu schaffen, bei denen die umweltbezogene Nachhaltigkeit im Fokus steht.“ Weiterhin führte er aus: „Wir müssen nachhaltige Kreisläufe schaffen, basierend auf Geschlossenheit, um auf diese Weise den CO2-Fußabdruck eines Gebäudes massiv zu reduzieren.
Als einer der größten Emittenten von CO2 und führend im Ressourcenverbrauch in Deutschland, muss die Immobilienwirtschaft sich den gesellschaftlichen Entwicklungen anpassen. Ökonomischer Mehrwert wird betriebswirtschaftlich von ökologischer Nachhaltigkeit nicht mehr zu trennen sein. Dieses ist nicht nur eine anspruchsvolle, sondern auch sinnvolle und konstruktive Herausforderung an die Immobilienbranche.“

Alf Prasch, Geschäftsführer prasch buken partner architekten, hob hervor:
„Der Standort Berlin SÜDKREUZ ist lange unterbewertet worden. Wir als Architekten haben, gemeinsam mit unserem langjährigen Bauherrn – der LIP, erkannt, dass hier hochwertige Architektur realisiert werden muss, um dem Standort die Qualität zu verleihen, die ihm zusteht. Gemeinsam mit Hadi Teherani architects haben wir diese Aufgabe übernommen. Das Ergebnis ist eine hochwertige designte Gebäudestruktur, die sich nicht nur in den Fassaden wiederspiegelt, sondern sich durchgängig in allen Bereichen darstellt. Es werden Raumqualitäten geschaffen, die keine Vergleiche scheuen.“

Über die LIP
Die LIP Ludger Inholte Projektentwicklung GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung von komplexen, gemischt genutzten Gewerbe- und Wohnimmobilien. Hierbei reichen die Kompetenzen von der Konzeption über die Entwicklung und Realisierung bis hin zur Vermarktung. Für dieses umfassende Leistungsspektrum ist das gebündelte Know-how aus allen Sparten der Immobilienwirtschaft unter einem Dach vereint. Zur Unternehmensphilosophie der LIP gehört, dass sich die Nutzer mit der Gestaltung eines Gebäudes identifizieren können. Deshalb sind neben maximaler Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit auch hohe architektonische Qualität und erstklassige Bauausführung wichtige Faktoren ihrer Arbeit. Die LIP arbeitet seit Jahrzehnten mit namhaften und erfahrenen Planern zusammen und hat bereits zahlreiche Immobilien in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt und München erfolgreich realisiert.

Kontakt LIP:
LIP Ludger Inholte Projektentwicklung GmbH
Großer Burstah 32
20457 Hamburg
Tel.: +49 40 34 96 28 30
Fax: +49 40 34 96 28 32
sekretariat@l-i-p.de
https://www.l-i-p.de/

Pressekontakt:
BEYER PR EVENT
Hartwicusstr. 1
22087 Hamburg
T.: 040 / 22 94 40 09
f.beyer@beyer-und-partner.de
www.beyer-und-partner.de

08.10.2020

LIP-Projekt „Parklogen Schwabing“ zählt zu den besten Wohnbauten Deutschlands 2020

Foto copyright: www.heinl-foto.de

In zentraler und grüner Wohnlage an der Max-Bill-Straße im Münchner Stadtteil Schwabing sind 44 Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern und 45 bis 105 m² Wohnfläche errichtet worden. Hinzu kommt die Tiefgarage mit 44 Pkw-Stellplätzen. Die Entwürfe für den L-förmigen Bau stammen von Alf M. Prasch, Architekten pbp, Hamburg. Umgeben von der Urbanität der Metropole München und zugleich direkt an weitläufigem Grün. Das Projekt verdankt seine hohe Qualität nicht nur seiner exzellenten Lage, sondern auch einem Konzept höchster Nachhaltigkeit und der Bauweise als Passivhaus. Direkt am neuen Domagpark gelegen, lässt die L-förmige Gebäudeanordnung des Wohnensembles nach Süden und Westen hin einen großen Gartenhof entstehen, der den Bewohnern als geschützter Rückzugsort zum Entspannen dient.

Ludger Inholte, geschäftsführender Gesellschafter der LIP Ludger Inholte Projektentwicklung: „Die Auszeichnung freut uns sehr. Uns war es wichtig, das „München Modell“ mit ökologischen Kriterien zu verknüpfen und das Projekt in den neu entstehenden Stadtteil harmonisch einzufügen. Bei der Realisierung der Parklogen haben wir besonders Wert gelegt auf Umweltverträglichkeit und Wiederverwendbarkeit der eingesetzten Baustoffe. Es ist eine Referenz für den hohen Anspruch, den wir an die Nachhaltigkeit des Bauens stellen. Die Auszeichnung gilt in gleichem Maße unseren Partnern, bei denen ich mich nochmals ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken möchte.“

Über die LIP
Die LIP Ludger Inholte Projektentwicklung GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung von komplexen, gemischt genutzten Gewerbe- und Wohnimmobilien. Hierbei reichen die Kompetenzen von der Konzeption über die Entwicklung und Realisierung bis hin zur Vermarktung. Für dieses umfassende Leistungsspektrum ist das gebündelte Know-how aus allen Sparten der Immobilienwirtschaft unter einem Dach vereint. Zur Unternehmensphilosophie der LIP gehört, dass sich die Nutzer mit der Gestaltung eines Gebäudes identifizieren können. Deshalb sind neben maximaler Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit auch hohe architektonische Qualität und erstklassige Bauausführung wichtige Faktoren ihrer Arbeit. Die LIP arbeitet seit Jahrzehnten mit namhaften und erfahrenen Planern zusammen und hat bereits zahlreiche Immobilien in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt und München erfolgreich realisiert.

Kontakt LIP:
LIP Ludger Inholte Projektentwicklung GmbH
Großer Burstah 32
20457 Hamburg
Tel.: +49 40 34 96 28 30
Fax: +49 40 34 96 28 32
sekretariat@l-i-p.de
https://www.l-i-p.de/

Pressekontakt:
BEYER PR EVENT
Hartwicusstr. 1
22087 Hamburg
T.: 040 / 22 94 40 09
f.beyer@beyer-und-partner.de
www.beyer-und-partner.de